Das am 15.12.2007 abgehaltene alljährliche Administratoren Treffen 
brachte viele neue Ideen und einige sofort umsetzbare Ergebnisse.  
Innerhalb kürzester Zeit konnten in harmonischer Athmosphäre die 
Belange und Notwendigkeiten besprochen, Planungen spezifiziert, 
Lehren aus 2007 gezogen und Beschlüsse gefasst werden.

- Ausrufen eines virtuellen 8er Treffens zum 08.08.2008 und 
  dessen Support.
- Erweiterte Treffenplanung bis 2009
- Installation der vermissten Bildergalerie
- baldmöglicher Umzug des Forums auf den neuen schnelleren 
  Server.
- Einführung von Allgemeinen Forumsregeln ab 16.12.2007.
- Einschränkung der externen Verlinkung von Dokumenten, 
  Avataren und Bildern.
- Schaffung eines virtuellen ClubOrdners ab 01.01.2008
- Erweiterung der Video Galerien
- Clublektüre für unterstützende Mitglieder
- beibehalten eines Weihnachtsstammtisches
- Neumitglieder erhalten hochwertiges Präsent zum Eintritt.

Ein Besuch des historischen Weihnachtmarktes bei klirrender Kälte, 
sowie ein gemeinsames Abendessen auf der Esslinger Burg 
schlossen den gelungenen Tag perfekt ab.
Hier gilt ein herzlicher Dank an Organisator Rainer H und Family.  

Teilnehmer: Pfaelzer, Rainer H, 2fast4u, 8-Babe, Pusches 

Am 08.08.08 fanden sich 7 Mitglieder des ClubE31 zur Gründungsversammlung des ClubE31 e.V. zusammen.
Auf Grund des gemeinsamen Hobbys war man sich schnell einig dass die Überführung des Clubs in einen e.V.
die einzig gangbare Möglichkeit bieten würde, sich gegen die Anfeindungen und das gezielte "dissen" des ClubE31 
seitens anderer Organisationen zu wehren und deren Vorwürfe, der ClubE31.de sei eine Firma und nicht demokratisch
geführt, zu entkräften.

Die neu geschaffene Satzung, die sich an die Satzung des BMW Club Deutschland anlehnt unterstreicht dies nochmals deutlich.

In der Hoffnung dass das Hobby "des schönsten Coupés der Welt" wieder in den Vordergrund trete.

Der Vorstand 
Ralf Pusch, Michael Schäfer, Gabi Fückel, Monika Neufuß-Herrmann, Klaus Schreiber, Per Honold, Andreas Warnke. 

Auto-Designer Claus Luthe gestorben

Der frühere Chefdesigner des Autoherstellers BMW, Claus Luthe, ist tot. Luthe starb am Montag (17.03.08) im Alter von 75 Jahren, wie aus Todesanzeigen hervorging, die am Donnerstag (20.03.08) in Münchner Zeitungen veröffentlicht wurden.



 

Der erfolgreiche Autodesigner hatte unter anderem den legendären "NSU Ro 80" entworfen, der mit seinem avantgardistischen Keilform-Design die Fachwelt verblüffte und 1967 zum Auto des Jahres gekürt worden war. Die Limousine der gehobenen Mittelklasse war mit einem Wankelmotor ausgestattet und begeistert noch heute Automobilfans. 

Vom Karosseriebauer zum Designer

Seine steile Karriere begann Luthe als Karosseriebauer bei der Firma Voll in Würzburg. Nach einer Tätigkeit als Konstrukteur beim Autobauer Fiat in Heilbronn wurde Luthe 1956 Designer beim Zweirad- und Automobilhersteller NSU, wo er seit 1967 die Design-Abteilung leitete. Von 1971 bis 1976 arbeitete er beim Autobauer Audi und wechselte daraufhin zu BMW nach München. Unter seiner Leitung wurden die Erfolgsmodelle der 5er- und 7er-Serie von BMW sowie der neuen 3er-Serie entworfen. 

Privat musste Luthe allerdings eine Tragödie verkraften: Nach einem Streit hatte der Topdesigner seinen 33 Jahre alten Sohn Ulrich mit mehreren Messerstichen getötet. Er wurde deshalb zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Bereits kurz nach der Verurteilung wurde der Haftbefehl gegen ihn aber außer Vollzug gesetzt und er kam auf freien Fuß. Mit seinem früheren Arbeitgeber BMW einigte sich Luthe daraufhin, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Er erhielt zudem einen freien Beratervertrag und war als externer Mitarbeiter für den weißblauen Autobauer tätig.

Dieses Jahr fand die Jahreshauptversammlung in Marl in NRW statt.
Zur Entlastung unseres Schriftführers / Schriftführerin wurde die Veranstaltung aufgezeichnet.
aber seht selbst ;o)

Sitzung vom 21.01.2017 - Teil I

Sitzung vom 21.01.2017 - Teil II

Sitzung vom 21.01.2017 - Teil III

Bericht der Schriftführerin (noch offen)

Bericht der Kassenprüferin
(Bei der Beauftragung der Kassenprüfung / Vereinsprüfung
behält die Prüferin vollkommen freie Hand über Umfang und Zeitraum der Prüfung.)

Loading...

283936_12_full.jpg

12_0378.jpg